Lungenemphysemen

Vorteile für Beamte und den Öffentlichen Dienst:
Auch mit Angeboten von Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst (Geldanlage, Kredite, Sparen, Vorsorgen, Versichern): Vergleichen - Auswählen - Beste Konditionen sichern


Zur Übersicht "Indikationen von A bis Z" bei Kliniken, die Beihilfefähig abrechnen können

Lungenemphysemen      

Ein Lungenemphysem ist eine abnorme Überblähung der Lunge durch Zerstörung von Atemgewebe. Die Schäden sind nicht behebbar, nur der Verlauf der Krankheit lässt sich aufhalten bzw. verlangsamen. Typische Symptome sind Luftnot oder verminderte Atembreite bei Belastung sowie bläulich verfärbte Lippen und Finger aufgrund des Sauerstoffmangels im Blut. Häufigste Ursache ist das Rauchen, doch die Krankheit kann auch durch eine chronische Bronchitis ausgelöst werden. Seltener ist das Altersemphysem, dem ein Elastizitätsverlust des Lungengewebes zugrunde liegt und das ab dem 50. Lebensjahr auftreten kann. Mit speziellen Inhalationsgeräten sowie Entspannungs- und Atemtechniken lassen sich die Beschwerden mindern.          

Unser Klinik-TIPP:

Bodenmais - Silberberg-Klinik           


Effektiv und erfolgreich werben mit Marketing Öffentlicher Dienst:

Sie sind für das Anzeigenmarketing in einer Klinik oder  Gesundheitseinrichtung zuständig und möchten sich über das kostengünstige Beihilfe-Doppelpack (Ratgeber & Internet) informieren? Hier finden Sie mehr Informationen 

Home | www.die-beihilfe.de | Impressum   © 2021 Deutscher Beamtenwirtschaftsring e.V.