Lymphödemen der Gliedmaßen, des Kopfes u. anderer Körperregionen

Vorteile für Beamte und den Öffentlichen Dienst:
Auch mit Angeboten von Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst (Geldanlage, Kredite, Sparen, Vorsorgen, Versichern): Vergleichen - Auswählen - Beste Konditionen sichern


Zur Übersicht "Indikationen von A bis Z" bei Kliniken, die Beihilfefähig abrechnen können

Lymphödemen der Gliedmaßen, des Kopfes u. anderer Körperregionen            

Ein Lymphödem ist eine Flüssigkeitsansammlung im Gewebe, die als blasse, teigige Schwellung auftritt. Ursache ist eine Störung im Lymphabfluss, hervorgerufen durch Entzündungen, Entfernung der Lymphknoten, angeborene Missbildungen, Metastasen, Strahlentherapie oder Fadenwurmbefall. Frauen sind von dieser Krankheit wesentlich häufiger betroffen als Männer. So treten Lymphödeme oft nach einer Brustkrebsbehandlung auf. Die Lymphödemtherapie versucht durch manuelle Lymphdrainage, Kompression und Bewegungsübungen den Stau in den Lymphgefäßen zu beseitigen.                

Unser Klinik-TIPP:

Hinterzarten - Földiklinik GmbH & Co. KG       


Effektiv und erfolgreich werben mit Marketing Öffentlicher Dienst:

Sie sind für das Anzeigenmarketing in einer Klinik oder  Gesundheitseinrichtung zuständig und möchten sich über das kostengünstige Beihilfe-Doppelpack (Ratgeber & Internet) informieren? Hier finden Sie mehr Informationen 

Home | www.die-beihilfe.de | Impressum   © 2021 Deutscher Beamtenwirtschaftsring e.V.